Mietspiegel Flensburg 2019


KaltNebenkostenWarm
7.78 € / m²2.59 € / m²10.37 € / m²

Wie hoch ist der Mietspiegel in Flensburg?

Die Höhe des aktuellen Mietspiegel in Flensburg, Schleswig-Holstein im Jahr 2019 beträgt 7.78 Euro im Monat an Kaltmiete. Dazu kommen durchschnittliche Nebenkosten von 2.59 Euro, was eine Warmmiete von 10.37 Euro je Quadratmeter und Monat ergibt.


Entwicklung der Mietpreise in Flensburg

JahrKaltWarm
20197.78 €10.37 €
20187.29 €9.9 €


Daten und Gliederungen zu Flensburg

Ort:Flensburg: Bodenrichtwert | Immobilienpreise
Kommune:Flensburg
Bundesland:Schleswig-Holstein
PLZ Bereich:24937 24939 24941 24943 24944
Ortsteile:















Karte und Statistik der Ortsteile und Miete in Flensburg

Aktueller Mietspiegel in Flensburg

Einordnung der Mieten in Flensburg



Flensburg ist eine kreisfreie Stadt in Schleswig-Holstein. Sie befindet sich im Norden des Landes. Hier leben etwa 90000 Menschen. Nach den Städten Kiel und auch Lübeck ist Flensburg die drittgrößte Stadt des Landes. Flensburg liegt am Ende der sogenannten Flensburger Förde, einem westlichsten Punkt der Ostsee. Die Halbinsel Angeln liegt nördlich davon. Die Hafenstadt ist besonders durch das Kraftfahrt-Bundesamt bekannt, bei dem die Punkte für Vergehen im Straßenverkehr registriert werden. Der Mietspiegel, der in Flensburg existiert wird stetig erneuert und veröffentlicht. Er dient der Transparenz auf dem Wohnungsmarkt zur Ermittlung der üblichen Vergleichsmieten in der Stadt. In Flensburg beträgt der durchschnittliche Mietpreis lauf dem zuletzt veröffentlichtem Mietspiegel bei 8059 Euro pro Quadratmeter an Wohnfläche.Der Stadtteil Jürgensby ist eine der besten Wohnlagen in der Stadt. Er befindet sich im Osten der historischen Altstadt und in der Nähe des städtischen Hafens. Hier findet man eine gehobene Bebauungsstruktur vor. Eine Eigentumswohnung in einem Altbau kostet hier zwischen 1.800 bis 2.200 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise liegen in der Spanne von 7,50 bis 12 Euro. Auch der Stadtteil Mürwik, der geprägt ist von der ansässigen Marine ist eine begehrte Wohnlage in Flensburg. Die Mietpreise sind hier niedrig. Man zahlt Beträge zwischen 4,50 und 5,50 Euro. Dieser Stadtteil besitzt eine gute Verkehrsanbindung und eine imposante Architektur. Eigentumswohnungen kosten hier zwischen 1000 und 2500 Euro pro Quadratmeter. Auch der Stadtteil Sonwik, der direkt an der Förde liegt wird von den Mietern vorgezogen. Die Mietpreise betragen hier etwa 12 Euro pro Quadratmeter.



Mietpreise in Flensburg nach Wohnfläche

Durchschnittliche Mietpreise (kalt) - Wohnungen in Flensburg
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²306.47 €9.49 €
40 - 60m²408.2 €7.85 €
60 - 80m²523.51 €7.52 €
80 - 100m²675.76 €7.53 €
100 - 120m²934.92 €8.6 €
mehr als 120m²1196.56 €7.63 €
7.78 €
Durchschnittliche Nebenkosten - Wohnungen in Flensburg
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²102.25 €3.17 €
40 - 60m²147.78 €2.84 €
60 - 80m²181.72 €2.61 €
80 - 100m²218.28 €2.43 €
100 - 120m²274.27 €2.52 €
mehr als 120m²327.54 €2.09 €
2.59 €
Durchschnittliche Mietpreise (warm) - Wohnungen in Flensburg
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²408.72 €12.66 €
40 - 60m²555.98 €10.69 €
60 - 80m²705.23 €10.13 €
80 - 100m²894.04 €9.96 €
100 - 120m²1209.19 €11.13 €
mehr als 120m²1524.1 €9.72 €
10.37 €





Mietpreise in Flensburg im Vergleich zum Bundesdurchschnitt



WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
70.47 m²655.37 €825.69 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
9.3 € (Flensburg -16.34 %)2.42 € (Flensburg 7.02 %)11.72 € (Flensburg -11.52 %)




Historie, Kultur und Entwicklung der Stadt Flensburg

Flensburg (daenisch und niederdeutsch: Flensborg, nordfriesisch: Flansborj, Flensborag, suedjuetisch: Flensborre) ist eine kreisfreie Stadt im Norden Schleswig-Holsteins. Nach Kiel und Luebeck ist Flensburg die drittgroesste Stadt des Landes, die groesste im Landesteil Schleswig und die noerdlichste kreisfreie Stadt Deutschlands. Flensburg liegt am Beginn der Flensburger Foerde und an der noerdlichen Grenze der Halbinsel Angeln.


Als Zentrum der daenischen Minderheit in Suedschleswig nahm Flensburg nach der Volksabstimmung in Schleswig 1920 und den Bonn-Kopenhagener Erklaerungen von 1955 eine Vorreiterrolle fuer die Anerkennung nationaler Minderheiten ein, abgedeckt durch eine Vielzahl daenischer Institutionen. Von einem nicht geringen Teil der nach eigenen Angaben rund 93.800 Einwohner (Stand: September 2016)[2] werden ausser Deutsch und Daenisch noch Plattdeutsch und Petuh gesprochen.


Bundesweit Bekanntheit erlangte die Stadt durch die vom Kraftfahrt-Bundesamt gespeicherten "Punkte in Flensburg", den Erotikversandhandel von Beate Uhse, das Flensburger Bier und den Handballverein SG Flensburg-Handewitt, international durch den Sitz der letzten Reichsregierung 1945 unter der Leitung von Karl Doenitz im Stadtteil Muerwik.[3] Faktoren wie der Rumhandel und militaerische Einrichtungen, etwa der Marinestuetzpunkt Flensburg-Muerwik, die das Wachstum der Stadt im 19. und 20. Jahrhundert praegten, spielen heute nur noch eine unwesentliche Rolle. Von groesserer Bedeutung fuer das Oberzentrum sind der ausgepraegte Grenztourismus, der Flensburger Hafen mit dem Historischen Hafen und der Werft von der FSG sowie mit rund 9200 Studierenden (WS 2014/2015)[4] die Hochschule und Europa-Universitaet Flensburg.






Alle Orte: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
| Berlin | Leipzig | Hamburg | Dresden | Frankfurt am Main | München |


Bewertung: 5 von 5 Sternen
Bewertung abgeben
  Impressum  Privacy / Datenschutz