Mietspiegel Magdeburg 2019


KaltNebenkostenWarm
6.43 € / m²2.33 € / m²8.76 € / m²

Wie hoch ist der Mietspiegel in Magdeburg?

Die Höhe des aktuellen Mietspiegel in Magdeburg, Sachsen-Anhalt im Jahr 2019 beträgt 6.43 Euro im Monat an Kaltmiete. Dazu kommen durchschnittliche Nebenkosten von 2.33 Euro, was eine Warmmiete von 8.76 Euro je Quadratmeter und Monat ergibt.


Entwicklung der Mietpreise in Magdeburg

JahrKaltWarm
20196.43 €8.76 €
20186.29 €8.59 €


Daten und Gliederungen zu Magdeburg

Ort:Magdeburg: Bodenrichtwert | Immobilienpreise
Kommune:Magdeburg
Bundesland:Sachsen-Anhalt
PLZ Bereich:39104 39106 39108 39110 39112 39114 39116 39118 39120 39122 39124 39126 39128 39130
Ortsteile:









































Karte und Statistik der Ortsteile und Miete in Magdeburg

Aktueller Mietspiegel in Magdeburg

Einordnung der Mieten in Magdeburg



In Magdeburg, der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, liegen die Mietpreise im Durchschnitt bei 6,20 Euro pro Quadratmeter. Damit zählt Magdeburg zu den günstigsten Großstädten in Deutschland. Hier kann man günstiger wohnen als in Halle, der zweitgrößten sachsen-anhaltinischen Großstadt. Als die teuerste Wohngegend in Magdeburg gilt die Elb-Insel Werder mit Mietpreisen bei mittlerweile durchschnittlich 7,55 Euro pro Quadratmeter. Zu den guten Wohngegenden mit über überdurchschnittlichen Quadratmeterpreisen zählen die Altstadt (7,12 Euro), die Neue Altstadt (7,42 Euro), Buckau (6,76 Euro) oder Stadtfeld Ost (6,37 Euro). Seit 2010 steigen die Mietpreise kontinuierlich auch in Magdeburg an und zwar ist das hauptsächlich auf die wachsende Einwohnerzahl zurückzuführen. Aktuell zählt Magdeburg 235.000 Einwohner mit leicht steigender Tendenz. Bis 2016 konnte eine Mietpreissteigerung von immerhin 31 Prozent verzeichnet werden. Besonders nachgefragt sind Wohnungen für Studenten, Familien und Senioren. 2018 zogen die Mietpreise erneut spürbar an. Bei einer Neubau-Geschosswohnung, die nach 2008 erbaut wurde, liegt der Mietpreis sogar bei 8,54 Euro pro Quadratmeter. In Top-Citylage können Wohnungen mit einem sehr hohen Wohnkomfort auch für 13 Euro Kaltmiete weggehen. Demgegenüber liegt die Nettokaltmiete bei einfachen Wohnungen bei 4,80 Euro der Quadratmeter. Der Magdeburger Wohnungsmarkt wird auch weiterhin von der steigenden Einwohnerzahl profitieren. Das seit einigen Jahren bestehende Überangebot an Wohnungen nimmt kontinuierlich ab, da jährlich nur 600 Wohnungen fertiggestellt werden. Der günstige Mietmarkt in Magdeburg ist aus diesem Grund nicht nur für Mieter, sondern auch für Investoren attraktiv.



Mietpreise in Magdeburg nach Wohnfläche

Durchschnittliche Mietpreise (kalt) - Wohnungen in Magdeburg
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²230.13 €6.78 €
40 - 60m²316.85 €6.1 €
60 - 80m²422.09 €6.12 €
80 - 100m²595.39 €6.7 €
100 - 120m²788.61 €7.21 €
mehr als 120m²1128.29 €8.05 €
6.43 €
Durchschnittliche Nebenkosten - Wohnungen in Magdeburg
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²85.27 €2.51 €
40 - 60m²123.52 €2.38 €
60 - 80m²159.69 €2.31 €
80 - 100m²202.06 €2.28 €
100 - 120m²241.72 €2.21 €
mehr als 120m²315.21 €2.25 €
2.33 €
Durchschnittliche Mietpreise (warm) - Wohnungen in Magdeburg
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²315.4 €9.29 €
40 - 60m²440.37 €8.48 €
60 - 80m²581.78 €8.43 €
80 - 100m²797.45 €8.98 €
100 - 120m²1030.33 €9.42 €
mehr als 120m²1443.5 €10.29 €
8.76 €





Mietpreise in Magdeburg im Vergleich zum Bundesdurchschnitt



WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
70.47 m²655.38 €825.7 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
9.3 € (Magdeburg -30.86 %)2.42 € (Magdeburg -3.72 %)11.72 € (Magdeburg -25.26 %)




Historie, Kultur und Entwicklung der Stadt Magdeburg

Magdeburg (ˈmakdəˌbʊʁk Aussprache?/i) ist die Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt. Die Stadt an der Elbe ist eines der drei Oberzentren von Sachsen-Anhalt und steht mit 235.723 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015)[2] auf der Liste der Grossstaedte in Deutschland auf Platz 32.


Erstmals urkundlich erwaehnt wurde die Stadt im Jahr 805. 968 wurde durch Otto I., erster Kaiser des Heiligen Roemischen Reiches (und zusammen mit Otto von Guericke Namenspatron der heutigen "Ottostadt Magdeburg") das Erzbistum Magdeburg begruendet. Im Mittelalter erlangte die Hansestadt grosse Bedeutung durch den Freihandel und das Magdeburger Stadtrecht. Sie war im Spaetmittelalter eine der groessten deutschen Staedte und Zentrum der Reformation und des Widerstandes gegen die Rekatholisierung im Schmalkaldischen Bund. Nach der fast voelligen Verwuestung im Dreissigjaehrigen Krieg wurde Magdeburg zur staerksten Festung des Koenigreichs Preussen ausgebaut.


Im Jahr 1882 wurde Magdeburg mit ueber 100.000 Einwohnern zur Grossstadt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt erneut schwer getroffen: Nach dem Luftangriff am 16. Januar 1945 waren 90 % der dichtbesiedelten Altstadt, 15 Kirchen und weite Teile der Gruenderzeitviertel stark zerstoert. Zu DDR-Zeiten wurden zahlreiche weitere Bauwerke vernichtet, darunter die beruehmte Ulrichskirche. Von 1952 bis 1990 war Magdeburg DDR-Bezirksstadt, seit 1990 ist sie Landeshauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt.






Alle Orte: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
| Berlin | Leipzig | Hamburg | Dresden | Frankfurt am Main | München |


Bewertung: 4.55 von 5 Sternen
Bewertung abgeben
  Impressum  Privacy / Datenschutz