Mietspiegel Mainz 2019


KaltNebenkostenWarm
11.55 € / m²2.61 € / m²14.16 € / m²


Wie hoch ist der Mietspiegel in Mainz?

Die Höhe des aktuellen Mietspiegel in Mainz, Rheinland-Pfalz im Jahr 2019 beträgt 11.55 Euro im Monat an Kaltmiete. Dazu kommen durchschnittliche Nebenkosten von 2.61 Euro, was eine Warmmiete von 14.16 Euro je Quadratmeter und Monat ergibt.


JahrKaltWarm
201911.55 €14.16 €
201811.39 €13.96 €


Ort:Mainz
Kommune:Mainz
Bundesland:Rheinland-Pfalz
PLZ Bereich:55116 55118 55120 55122 55124 55126 55127 55128 55129 55130 55131
Ortsteile:





















Mietpreise nach Wohnfläche

Durchschnittliche Mietpreise (kalt) - Wohnungen in Mainz
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²408.04 €13.21 €
40 - 60m²605.18 €11.63 €
60 - 80m²787.54 €11.23 €
80 - 100m²990.03 €11.08 €
100 - 120m²1335.7 €12.19 €
mehr als 120m²1600.19 €11.25 €
11.55 €
Durchschnittliche Nebenkosten - Wohnungen in Mainz
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²100.38 €3.25 €
40 - 60m²145.17 €2.79 €
60 - 80m²180.59 €2.58 €
80 - 100m²222.16 €2.49 €
100 - 120m²277.27 €2.53 €
mehr als 120m²308.31 €2.17 €
2.61 €
Durchschnittliche Mietpreise (warm) - Wohnungen in Mainz
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²508.42 €16.45 €
40 - 60m²750.35 €14.42 €
60 - 80m²968.13 €13.81 €
80 - 100m²1212.19 €13.56 €
100 - 120m²1612.97 €14.72 €
mehr als 120m²1908.5 €13.42 €
14.16 €





Bundesdurchschnitt

WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
70.67 m²645.73 €815.34 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
9.14 € (Mainz 26.37 %)2.4 € (Mainz 8.75 %)11.54 € (Mainz 22.7 %)




Mainz ist die Landeshauptstadt des Landes Rheinland-Pfalz und mit 209.779 Einwohnern[1] zugleich dessen groesste Stadt. Mainz ist eine kreisfreie Stadt; im Rhein-Main-Gebiet gelegen ist es eines der fuenf rheinland-pfaelzischen Oberzentren und bildet mit der angrenzenden hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden ein laenderuebergreifendes Doppelzentrum mit rund 490.000 Einwohnern.


Die Stadt ist Sitz der Johannes Gutenberg-Universitaet, des roemisch-katholischen Bistums Mainz sowie mehrerer Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie des Suedwestrundfunks (SWR) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Mainz versteht sich als eine Hochburg der rheinischen Fastnacht.


Im Laufe der Geschichte veraenderte sich der Name der Stadt mehrmals, von einer verbindlichen Schreibweise kann erst seit dem 18. Jahrhundert gesprochen werden. Der roemische Name "Mogontiacum" laesst sich von der keltischen Gottheit Mogon ableiten (Mogont-i-acum = "Land des Mogon"). Mogontiacum wurde in der Historiographie erstmals von dem roemischen Historiker Tacitus in seinen Anfang des 2. Jahrhunderts entstandenen Werk Historien im Zusammenhang mit dem Bataveraufstand schriftlich erwaehnt.[2] Auch Abkuerzungen und abweichende Schreibweisen waren zu Zeiten der roemischen Herrschaft bereits gelaeufig: "Moguntiacum" oder verkuerzt als "Moguntiaco" in der Tabula Peutingeriana.







Alle Orte: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Bewertung: 4.2 von 5 Sternen
Bewertung abgeben
  Impressum  Privacy / Datenschutz