Alle Orte: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Ratgeber



Mietspiegel Stolpen

Hinweis: Es handelt sich nicht um den offiziellen Mietspiegel, sondern um eigene Berechnungen
Kalt pro m²Nebenkosten pro m²Warm pro m²
5.52 €1.8 €7.31 €

Miet / KaufverhältnisKaufpreis pro m²Rendite nach
614.07 €111 Monaten = 9.3 Jahre
Mietpreis-RechnerWohnfläche

Ort:Stolpen
Kommune:Stolpen
Bundesland:Sachsen
Ortsteile:
Heeselicht
Helmsdorf
Langenwolmsdorf
Lauterbach
Rennersdorf Neudoerfel
Stolpen



Tipps zum Thema - Wohnen in Stolpen
Ihr Tipp:




Mietpreise nach Wohnfläche

Durschnittliche Mietpreise (kalt) - Wohnungen in Stolpen
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²210 €6 €
40 - 60m²270.33 €5.27 €
60 - 80m²403.63 €5.8 €
80 - 100m²435 €5.18 €
100 - 120m²0 €0 €
mehr als 120m²899 €5.99 €
5.52 €
Durschnittliche Nebenkosten - Wohnungen in Stolpen
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²85 €2.43 €
40 - 60m²105.34 €2.05 €
60 - 80m²110 €1.58 €
80 - 100m²135 €1.61 €
100 - 120m²0 €0 €
mehr als 120m²200 €1.33 €
1.8 €
Durschnittliche Mietpreise (warm) - Wohnungen in Stolpen
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²295 €8.43 €
40 - 60m²375.67 €7.33 €
60 - 80m²513.63 €7.38 €
80 - 100m²570 €6.79 €
100 - 120m²0 €0 €
mehr als 120m²1099 €7.33 €
7.31 €





Bundesdurchschnitt

WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
71.79 m²636.02 €790.49 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
8.86 € (Stolpen -37.7 %)2.15 € (Stolpen -16.28 %)11.01 € (Stolpen -33.61 %)




Stolpen ist eine Kleinstadt in Sachsen. Die Stadt liegt etwa 25 Kilometer oestlich von Dresden und gehoert zum Landkreis Saechsische Schweiz-Osterzgebirge. Wahrzeichen und touristischer Anziehungspunkt von Stolpen ist die auf einem Basaltfelsen gelegene Ruine der Burg Stolpen.


Die Gemeinde gliedert sich in den Hauptort Stolpen sowie in die weiteren Ortsteile Heeselicht, Helmsdorf, Langenwolmsdorf, Lauterbach und Rennersdorf-Neudoerfel.


Die Burg Stolpen wurde im Jahr 1222 das erste Mal urkundlich erwaehnt. Die Festungsanlage war im Besitz der Bischoefe von Meissen. Anfang des 15. Jahrhunderts entstand die noerdlich vorgelagerte Burgsiedlung. Nachdem die Meissener Bischoefe im 15. Jahrhundert ihre Residenz von Meissen auf die Burg Stolpen verlegt hatten, entwickelte sich der Ort zur Stadt und wurde zum Zentrum des wichtigsten meissnischen Stiftsterritoriums. Bischof Dietrich III. von Schoenberg liess um 1470 die Stadtmauer bauen und Bischof Johann VI. von Saalhausen gab 1503 der Stadt eigene Statuten. 1559 zwang Kurfuerst August den letzten Meissener Bischof, ihm das Amt Stolpen zu ueberlassen. Seitdem waren Stadt und Burg kursaechsisch.








  Dach vermieten    Mietausfallversicherung    Impressum