Bundesweite Mietspiegel, Immobilienpreise und Bodenrichtwerte
Mietpreise | Immobilienpreise | Grundstückspreise


Immobilienpreise Leverkusen Manfort 2021 Quadratmeterpreise


WohnungHaus
2419.79 € / m²

2468.19 € / m²
+ Garten: 290.37 € / m²

Wie hoch sind die Immobilienpreise in Leverkusen Manfort?

Der aktuelle Preis für Immobilien in Manfort im Jahr 2021 lautet 2419.79 € je m². Damit weicht der Ortsteil Manfort -8.37 % im Vergleich zur gesamten Stadt Leverkusen ab. In absoluten Zahlen sind das 221.18 € / m². Ausgewertet wurden 3269 m² Immobilienfläche mit einem Gesamtwert von 7.91 mio. € in Leverkusen Manfort. Diese Werte entsprechen dem durchschnittlichen Immobilienpreis in Leverkusen Manfort.


Entwicklung der Immobilienpreise in Leverkusen Manfort

Jahr Quadratmeterpreis Bekannte Fläche Gesamt Wert
20212419.79 €3269 m²7.91 mio €
20202390.19 €3416 m²8.16 mio €
20192115.07 €5062 m²10.71 mio €
20181936.41 €4252 m²8.23 mio €


Ort:Leverkusen
Kommune:Leverkusen
Ortsteil:Manfort
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
PLZ:51377,




Karte & Vergleich der Preise in Leverkusen Manfort

Vergleich Immobilienpreise Leverkusen mit Leverkusen Manfort



Informationen über Leverkusen Manfort

Immobilienpreise Leverkusen ManfortDie Immobilienpreise haben sich im Stadtteil Manfort, wie überall in Leverkusen mit den Jahren immer weiter erhöht. Aktuell liegt der Mietpreis bei 7,88 €/m². Im Jahr 2018 war er noch etwas niedriger bei 7,24 €/m². Dieselbe Entwicklung kann man auch bei den Kaufpreisen feststellen. Derzeit zahlt man für ein Haus 2.468 €/m². Eine Wohnung kostet im Moment 2.419 €/m² und im Jahr 2018 konnte man diese noch für 1.936 €/m² erwerben.

Mahnwort grenzt an Köln-Dünnwald, Schlebusch, Küppersteg, Alkenrath und Weindorf an. Erstmals urkundlich erwähnt wurde dieses Gebiet im Zusammenhang mit dem Hemmelrather Hof im Jahr 1050. Der Name hat seinen Ursprung von einer alten Furt durch den Rhein, der Mannesfurt. Dies wurde so genannt, da dieser nur von Menschen durchwatet werden konnte. Man konnte den Rhein nicht mit dem Wagen durchqueren. Im 19. Jahrhundert war Leverkusen Manfort ein Teil der Gemeinde Wiesdorf. Dieses Gebiet gehörte zum Landkreis Solingen.

Ein Teil von Leverkusen wurde es im Jahr 1930. Seit dem Bau der Eisenbahn siedelte sich zunehmend Industrie an, wie das Wuppermann-Stahlwerk, sowie die im Jahr 1869 gegründete Sprengstoff-Fabrik Kaiser & Edelmann. Dies hatte auch zur Folge, dass sie Einwohnerzahl immer weiter angestiegen ist. Eine Sehenswürdigkeit ist das Kreuz des deutschen Ostens. Dies befindet sich seit dem Jahr 1950 auf dem Friedhof von Manfort. Es findet jährlich eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der Flucht im Zweiten Weltkrieg statt. Die Infrastruktur ist gut und der Wohnort attraktiv und beliebt.

Es gibt einen evangelischen, katholischen und einen städtischen Kindergarten, eine Grundschule und eine Theodor-Wuppermann-Hauptschule. Es gibt auch zahlreiche Buslinien.


Mehr zu Leverkusen



Alle Orte: A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z  |  Billigste  |  Teuerste  |  Hausverkauf  |  Immobilienbewertung
  Impressum  Privacy / Datenschutz