Mietspiegel Essen 2019


KaltNebenkostenWarm
7.65 € / m²2.5 € / m²10.15 € / m²

Wie hoch ist der Mietspiegel in Essen?

Die Höhe des aktuellen Mietspiegel in Essen, Nordrhein-Westfalen im Jahr 2019 beträgt 7.65 Euro im Monat an Kaltmiete. Dazu kommen durchschnittliche Nebenkosten von 2.5 Euro, was eine Warmmiete von 10.15 Euro je Quadratmeter und Monat ergibt.


Entwicklung der Mietpreise in Essen

JahrKaltWarm
20197.65 €10.15 €
20187.49 €9.91 €


Daten und Gliederungen zu Essen

Ort:Essen: Bodenrichtwert | Immobilienpreise
Kommune:Essen
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
PLZ Bereich:45127 45128 45130 45131 45133 45134 45136 45138 45139 45141 45143 45144 45145 45147 45149 45219 45239 45257 45259 45276 45277 45279 45289 45307 45309 45326 45327 45329 45355 45356 45357 45359
Ortsteile:





















































Karte und Statistik der Ortsteile und Miete in Essen

Aktueller Mietspiegel in Essen

Einordnung der Mieten in Essen



Essen ist eine Stadt in Nordrhein-Westfahlen. Sie ist die viertgrößte Stadt im Bundesland. Hier leben etwa 583000 Menschen. Im Stadtgebiet befinden sich besonders viele Bachläufe mit einer Länge von etwa 275 Kilometern. Zu den renomiertesten Gewässern zählen die Emscher und auch der Rhein-Herne-Kanal und im Süden der Stadt befindet sich die Ruhr mit dem dazugehörigen Baldeneysee und auch dem Kettwiger See.Der in Essen derzeit aktuelle Mietspiegel wurde im Jahr 2018 veröffentlicht. Es handelt sich hier nach § 558d BGB um einen qualifizierten Mietspiegel. Der in Wessen gültige Mietspiegel gilt für Mietwohnungen in Essen, die nicht preisgebundene sind für einen Wohnflächenbereich von 25 bis 150 Quadratmeter. Alle Arten von verfügbaren Wohnungen sind hier mitgezählt worden. Je nach Baujahr wurde hier im Vergleich zum vorherigen Spiegel eine Steigerung von 12 bis 17 Cent pro Quadratmeter verzeichnet. Grundsätzlich sind die Mieten um etwa 3 Prozent angestiegen. Wohnungen einer Größe von 40 Quadratmeter kostet etwa 8 Euro je Quadratmeter. Für größere Wohnungen bis 60 Quadratmetern sind 6,90 Euro zu bezahlen. Bei den Häusern einer Größe bis 120 Quadratmetern werden Preise bis zu 9 Euro je Quadratmeter an Wohnfläche verlangt.Die Mietpreise für Wohnungen unterscheiden sich je nach Stadtteil in Essen erheblich. In Altendorf zahlt man je Quadratmeter 5,50 Euro, während in Bredeney Preise bis zu 7,3 Euro verlangt werden.In Essen ist die Nachfrage an Wohnungen bis zu 60 Quadratmetern sehr hoch. Die Mietpreise sind in den vergangenen fünf Jahren hier auch weniger stark angestiegen. Die meisten Wohnungen sind im Bereich von 350 bis 400 Euro bei der Kaltmiete zu finden.



Mietpreise in Essen nach Wohnfläche

Durchschnittliche Mietpreise (kalt) - Wohnungen in Essen
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²286.04 €8.37 €
40 - 60m²380.63 €7.29 €
60 - 80m²498.07 €7.19 €
80 - 100m²690.02 €7.77 €
100 - 120m²978.77 €8.85 €
mehr als 120m²1363.57 €9.56 €
7.65 €
Durchschnittliche Nebenkosten - Wohnungen in Essen
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²98.35 €2.88 €
40 - 60m²137.21 €2.63 €
60 - 80m²172.22 €2.49 €
80 - 100m²215.45 €2.43 €
100 - 120m²254.64 €2.3 €
mehr als 120m²317.15 €2.22 €
2.5 €
Durchschnittliche Mietpreise (warm) - Wohnungen in Essen
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²384.39 €11.25 €
40 - 60m²517.84 €9.92 €
60 - 80m²670.29 €9.68 €
80 - 100m²905.47 €10.2 €
100 - 120m²1233.41 €11.16 €
mehr als 120m²1680.72 €11.78 €
10.15 €





Mietpreise in Essen im Vergleich zum Bundesdurchschnitt



WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
70.47 m²655.52 €825.85 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
9.3 € (Essen -17.74 %)2.42 € (Essen 3.31 %)11.72 € (Essen -13.4 %)




Historie, Kultur und Entwicklung der Stadt Essen

Die Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets gelegen, ist mit ihren 584.000 Einwohnern nach Köln und zwei anderen Städten, die viertgrößte Stadt von Nordrhein-Westfalen.
Die kreisfreie Stadt ist ein bedeutender Industriestandort, hat eine im Jahre 1972 gegründete Universität-Gesamthochschule, die im Jahre 2003 mit der Universität Duisburg-Essen fusioniert wurde und somit Hochschulstandort ist.
Die Folkwang Universität der Künste ist eine der wenigen Hochschulen in Deutschland, die sowohl in der darstellenden als auch in der bildenden Kunst ihre Ausbildung vermittelt.
Geschichte:
Essen hat seine Wurzeln in dem im Jahre 845 gegründeten Frauenstift Essen und wurde im Jahre 2010 in Zusammenhang mit dem Projekt "Ruhr.2010-Kulturhauptstadt Europas" zur Kulturhauptstadt Europas ernannt.
Durch den Anteil großer Erholungsflächen gilt Essen als grünste Stadt von Nordrhein-Westfalen.
Gegenwart:
Nachdem die Schwerindustrie in den 1960er Jahren einen starken Rückgang zu verzeichnen hatte, entwickelte sich Essen zu einem wichtigen Standort auf dem Dienstleistungssektor.
Die Stadt hat ferner durch die Vergangenheit der Schwerindustrie ein besonderes Monument mit der "Zeche Zollverein" zu verzeichnen, indem die UNESCO dieses in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen hat.

Sehenswürdigkeiten:
Museum Folkwang:
Das Kunstmuseum wurde im Jahre 1902 eröffnet und hatte im Bereich der Modernen Kunst viele Jahre eine Vorreiterrolle inne. Nach dem Tod des Mäzens Karl Ernst Osthaus wurde dessen Sammlung veräußert und danach vom Folkwang Museums Verein in Essen erworben.
Das Museum beherbergt viele Werke des Impressionismus. des Expressionismus und weiterer Stilrichtungen.
Während der Zeit des Dritten Reiches erlitt das Museum Folkwang erhebliche Verluste von 1400 Werken, die unter die Bezeichnung "Entartete Kunst" fielen.
Nach Ende des Krieges war es möglich, diese herben Verluste durch Neuerwerbungen und Rückkäufe zu ersetzen.
Das Mitglied der Halbach-Stiftung, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, übernahm im Jahre 2006 die Kosten für den Neubau des Museum Folkwang, das im Januar 2010 neu eröffnet wurde.
Deutsches Plakatmuseum:
Das Museum beherbergt eine Sammlung von Plakaten und wurde im Jahre 1974 von der Stadt Essen dem Museum Folkwang integriert und der Bestand wird laufend durch Neuerwerbungen erweitert.
Grillo Theater:
Das Theater befindet sich im Stadtkern von Essen und ist seit dem Jahre 1988 das Domizil des Schauspielensembles der Stadt Essen.
Nach einer wechselvollen Geschichte seit seiner Eröffnung im Jahre 1892 und dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg, fand nach aufwendigen Umbauten die Wiedereröffnung im September 1990 mit Shakespeares "Sommernachtstraum" statt.
Villa Hügel:
Die Villa wurde in den Jahren 1870 bis 1873 errichtet und war das Wohnhaus der Industriellen-Familie Krupp.
Hier finden regelmäßig Kulturveranstaltungen statt.




Alle Orte: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
| Berlin | Leipzig | Hamburg | Dresden | Frankfurt am Main | München |


Bewertung: 4.9 von 5 Sternen
Bewertung abgeben
  Impressum  Privacy / Datenschutz