Bundesweite Mietspiegel, Immobilienpreise und Bodenrichtwerte
Mietspiegel | Immobilienpreise | Bodenrichtwert


Mietspiegel Baden Baden 2020


KaltNebenkostenWarm
10.19 € / m²2.33 € / m²12.53 € / m²

Wie hoch ist der Mietspiegel in Baden Baden?

Die Höhe des aktuellen Mietspiegel in Baden Baden, Baden-Wuerttemberg im Jahr 2020 beträgt 10.19 Euro im Monat an Kaltmiete. Dazu kommen durchschnittliche Nebenkosten von 2.33 Euro, was eine Warmmiete von 12.53 Euro je Quadratmeter und Monat ergibt.



Entwicklung der Mietpreise in Baden Baden

JahrKaltWarm
202010.19 €12.53 €
201910.04 €12.35 €
20189.93 €12.3 €


Daten und Gliederungen zu Baden Baden

Ort:Baden Baden
Kommune:Baden Baden
Bundesland:Baden-Wuerttemberg
PLZ Bereich:76530, 76532, 76534,


Karte und Statistik der Miete in Baden Baden

Aktueller Mietspiegel in Baden Baden




Einordnung der Mieten in Baden Baden

Baden-Baden ist eine Kurstadt in Baden-Württemberg. Die Stadt liegt direkt im Schwarzwald in der Nähe der Grenze zu Frankreich. Hier leben etwa 55000 Menschen. Das Theater Baden-Baden ist eine besondere Sprechbühne mit einem Ensemble. Das Festspielhaus Baden-Baden ist eine weitere Besonderheit der Stadt.Der Mietspiegel in Baden-Baden gibt Auskunft über die üblichen Vergleichsmieten in der Stadt.

Er trat bereits im Jahr 2017 in Kraft. Er wird im Abstand von zwei Jahren neu überarbeitet, um sich der Marktentwicklung enzupassen.Die Weststadt von Baden-Baden gehört zu den beliebten Wohngebieten in der Stadt. Die Mietpreise für die bestehenden Wohnungen betragen hier aktuell 8,44 Euro je Quadratmeter an Wohnfläche. Für Neubauwohnungen sind 11,41 Euro zu bezahlen. Im Jahr 2017 waren die Mieten hier um durchschnittlich 3,2 Prozent angestiegen.

Die Mietrendite für die bestehenden Wohnungen beträgt in diesem Stadtteil 4,3 Prozent. Für Neubauten betragen die Renditen etwa 4 Prozent.Auch der Stadtteil Steinbach ist eine begehrte Wohnlage in Baden-Baden. Man findet hier vorwiegend einfache und auch mittlere Wohngebiete. Die Mietpreise für Häuser aus dem vorhandenen Bestand betragen hier im Durchschnitt 7,76 Euro pro Quadratmeter. Bei den bestehenden Wohnungen betragen die Mieten derzeit 7,71 je Quadratmeter an Wohnfläche.

In jedem Jahr sind die Mietpreise in der Stadt Baden-Baden um etwa 1,7 bis 1,9 Prozent angestiegen.



Ortsteile:






















Mietpreise in Baden Baden nach Wohnfläche

Kaltmiete - Wohnungen in Baden Baden
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²450.59 €13.34 €
40 - 60m²574 €10.66 €
60 - 80m²691.71 €9.74 €
80 - 100m²906.54 €10.01 €
100 - 120m²1098.71 €10.05 €
mehr als 120m²1518.98 €10.31 €
10.19 €
Nebenkosten - Wohnungen in Baden Baden
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²118.03 €3.49 €
40 - 60m²144.81 €2.69 €
60 - 80m²178.68 €2.52 €
80 - 100m²201.87 €2.23 €
100 - 120m²248.17 €2.27 €
mehr als 120m²299.18 €2.03 €
2.33 €
Warmmiete - Wohnungen in Baden Baden
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²568.62 €16.83 €
40 - 60m²718.81 €13.35 €
60 - 80m²870.39 €12.26 €
80 - 100m²1108.41 €12.24 €
100 - 120m²1346.88 €12.31 €
mehr als 120m²1818.16 €12.34 €
12.53 €




Deutschland Karte

Mietpreise in Baden Baden im Vergleich zum Bundesdurchschnitt



WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
70.12 m²662.58 €832.86 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
9.45 € (Baden Baden 7.83 %)2.43 € (Baden Baden -4.12 %)11.88 € (Baden Baden 5.47 %)




Historie, Kultur und Entwicklung der Stadt Baden Baden

Baden-Baden ist der kleinste Stadtkreis Baden-Wuerttembergs und liegt im Westen des Landes. Der Ort ist als Kur- und Baederstadt sowie als Medien-, Kunst- und internationale Festspielstadt bekannt. Bereits die Roemer nutzten die hier am Rand des Schwarzwalds entspringenden heissen Thermalquellen. Im Mittelalter war Baden-Baden Residenzstadt der Markgrafschaft Baden und somit auch namensgebend fuer das Land Baden. Nach dem katastrophalen Stadtbrand 1689 verlor sie den Status der Residenzstadt an Rastatt. Im 19. Jahrhundert wurde die Baederstadt wiederentdeckt und entwickelte sich, auch dank der Einnahmen aus der Spielbank, zu einem international bedeutsamen Treffpunkt von Adligen und wohlhabenden Buergern.

Aus dieser Bluetezeit im 19. Jahrhundert ist ein reiches, gut erhaltenes materielles und immaterielles Erbe erhalten.


Die roemische Siedlung wurde, wie viele Staedte mit Heilquellen, Aquae genannt, das lateinische Wort fuer Quelle oder Bad. Waehrend fuer den Ort selbst kein Beiname bekannt ist, trug der ihn umgebende Verwaltungsbezirk im 3. Jahrhundert den Ehrentitel Civitas Aurelia Aquensis. Dies wurde von vielen Autoren mit Kaiser Caracalla (‚Marcus Aurelius Severus Antoninus‘) in Verbindung gebracht, der die Baeder ausbauen liess.[3] Laut einer neueren Theorie war Kaiser Elagabal (‚Marcus Aurelius Antoninus‘) der Namensgeber.[4]


Seit dem Mittelalter hiess die Stadt einfach Baden.

Der Ortsname ging auch auf die um 1100 errichtete Burg Hohenbaden ueber, den neuen Herrschaftssitz Hermanns II., urspruenglich Markgraf von Verona. Im Laufe des 12. Jahrhunderts wurde Baden zum Bestandteil seines Titels; es entstand die Markgrafschaft Baden, die vom 16. bis ins 18. Jahrhundert zweigeteilt war und im 19. Jahrhundert zum Grossherzogtum aufstieg. So hat der Name des Landes Baden und damit auch der des heutigen Baden-Wuerttemberg einen Ursprung im Namen der Stadt Baden(-Baden).




Mehr zu Baden Baden







Alle Orte: A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z  |  Billigste  |  Teuerste


  Impressum  Privacy / Datenschutz