Bundesweite Mietspiegel, Immobilienpreise und Bodenrichtwerte
Mietspiegel | Immobilienpreise | Bodenrichtwert


Mietspiegel Bayreuth 2020


KaltNebenkostenWarm
9.32 € / m²2.49 € / m²11.81 € / m²

Wie hoch ist der Mietspiegel in Bayreuth?

Die Höhe des aktuellen Mietspiegel in Bayreuth, Bayern im Jahr 2020 beträgt 9.32 Euro im Monat an Kaltmiete. Dazu kommen durchschnittliche Nebenkosten von 2.49 Euro, was eine Warmmiete von 11.81 Euro je Quadratmeter und Monat ergibt.



Entwicklung der Mietpreise in Bayreuth

JahrKaltWarm
20209.32 €11.81 €
20199.07 €11.56 €
20188.65 €11.14 €


Daten und Gliederungen zu Bayreuth

Ort:Bayreuth
Kommune:Bayreuth
Bundesland:Bayern
PLZ Bereich:95444, 95445, 95447, 95448,


Karte und Statistik der Miete in Bayreuth

Aktueller Mietspiegel in Bayreuth




Einordnung der Mieten in Bayreuth

Bayreuth ist eine Stadt im Bundesland Bayern. Sie befindet sich direkt am Roten Main. Hier leben etwa 75000 Einwohner bei einer Stadtgröße von 66,93 Quadratkilometern. Die Stadt einige besondere kulturelle Merkmale, wie beispielsweise das Richard-Wagner-Museum und die der Villa Wahnfried. Das Festspielhaus bietet interessante Opernaufführungen und ist Austragungsort der Bayreuther Festspiele, die jährlichen stattfinden. Das Alte Schloss und die Parkanlage Eremitage sind weitere Attraktionen der Stadt.

Derzeit zahlt man in Bayreuth einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,02 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Dies liegt weit unter dem bundesdeutschen Durchschnitt, der bei 8,79 Euro liegt. Die geforderten Kaltmieten in der Stadt betragen etwa 250 bis 300 Euro.So kostete eine 30 Quadratmeter große Wohnung in Bayreuth 5,68 Euro. Größere Wohnungen bis zu 100 Quadratmeter Wohnfläche sind zu einem Preis von 5,04 zu mieten. Einen Mietspiegel gibt es in Bayreuth nicht.

Auf den Seiten der Wohnungsbörse kann man sich über die aktuellen Preise informieren. Die Mietpreise waren in den letzten Jahren hier starken Schwankungen unterworfen. Sie sanken sogar zeitweilig ab. Im Jahr 2016 kam es zu Preisanstiegen. Hier zahlte man für eine 30 Quadratmeter große Wohnung um Schnitt 6,38 Euro. Andere Wohnungen der Größe bis zu 100 Quadratmeter sind kontinuierlich im Mietpreis angestiegen.

Dennoch sind Mietpreisbremsen, wie sie in andern Städten des Bundeslandes herausgebracht worden sind in Bayreuth nicht notwendig. Die Mietpreise für Neubauten sind in Görlitz im letzten Jahr um etwa 1,8 Prozent gestiegen. Die Preise für Bestandswohnungen wurden im Durchschnitt um 3 Prozent angehoben



Ortsteile:


































Mietpreise in Bayreuth nach Wohnfläche

Kaltmiete - Wohnungen in Bayreuth
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²326.29 €10.88 €
40 - 60m²478.59 €9.34 €
60 - 80m²632.85 €9 €
80 - 100m²786.29 €8.84 €
100 - 120m²988.05 €8.87 €
mehr als 120m²1324.79 €8.95 €
9.32 €
Nebenkosten - Wohnungen in Bayreuth
Wohnung m²Nebenkosten - €Nebenkosten pro m² - €
0 - 40m²103 €3.44 €
40 - 60m²137.02 €2.67 €
60 - 80m²166.8 €2.37 €
80 - 100m²202.1 €2.27 €
100 - 120m²231.19 €2.08 €
mehr als 120m²278.62 €1.88 €
2.49 €
Warmmiete - Wohnungen in Bayreuth
Wohnung m²Mietpreis - €Preis pro m² - €
0 - 40m²429.29 €14.32 €
40 - 60m²615.61 €12.01 €
60 - 80m²799.65 €11.37 €
80 - 100m²988.39 €11.11 €
100 - 120m²1219.24 €10.95 €
mehr als 120m²1603.41 €10.83 €
11.81 €




Deutschland Karte

Mietpreise in Bayreuth im Vergleich zum Bundesdurchschnitt



WohnungMietpreis kaltMietpreis warm
70.12 m²662.58 €832.86 €






Preis pro m² kaltNebenkosten pro m²Preis pro m² warm
9.45 € (Bayreuth -1.38 %)2.43 € (Bayreuth 2.47 %)11.88 € (Bayreuth -0.59 %)




Historie, Kultur und Entwicklung der Stadt Bayreuth

Bayreuth [baɪ̯ˈrɔʏ̯t] ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken. Die Stadt ist Sitz der Regierung von Oberfranken, des Bezirks Oberfranken und des Landratsamtes Bayreuth. Weltberuehmt ist Bayreuth durch die jaehrlich im Festspielhaus auf dem Gruenen Huegel stattfindenden Richard-Wagner-Festspiele. Das markgraefliche Opernhaus gehoert seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Anders als der Name vermuten laesst, gehoert die Stadt erst seit dem Jahr 1810 zu Bayern.[2]


1194 wurde der Ort als Baierrute in einer Urkunde des Bischofs Otto II.

von Bamberg erstmals erwaehnt. Der Namensbestandteil -rute ist vermutlich als Rodung zu deuten. Dass Baier- auf Zuwanderer aus dem bairischen Siedlungsraum verweisen koennte, ist umstritten und nicht belegbar. Vieles deutet darauf hin, dass die endgueltige Namengebung erst nach der sekundaeren Ortserweiterung erfolgte und spezielle bayerische Interessen sichtbar machen sollte.[3] Belegt sind im Bayreuther Landbuch von 1421/24 auch die Bezeichnungen Peyeruth und Peyrreute, die Vorgaengerkirche der Stadtkirche wurde zunaechst als "Pfarr peyr Reut" (Reut = Altenstadt) bezeichnet.[4]


Das "y" des Stadtnamens taucht lange vor der Inbesitznahme der Stadt durch Bayern bereits im 15. Jahrhundert erstmals auf.

[A 1] Die heutige Schreibform ist 1625 im Kulmbacher Buergerbuch belegt, setzte sich aber noch nicht endgueltig durch. Markgraefin Wilhelmine (1709–1758) nannte die Stadt "Bareith".[5]




Mehr zu Bayreuth







Alle Orte: A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z  |  Billigste  |  Teuerste


  Impressum  Privacy / Datenschutz