Bundesweite Mietspiegel, Immobilienpreise und Bodenrichtwerte
Mietspiegel | Immobilienpreise | Bodenrichtwert



Bodenrichtwert Frankfurt am Main 2020 Grundstückspreise


Quadratmeterpreis Grund

ErschlossenUnerschlossen
1333.7 € / m²158.34 € / m²

Quadratmeterpreis Wohnraum

6952.81 € / m²

Wie hoch ist der Bodenrichtwert in Frankfurt am Main?

Nach eigenen Berechnungen ergibt sich ein aktueller durchschnittlicher Quadratmeterpreis von 1333.7 € für Grundstücke in Frankfurt am Main.
Es wurden 65689 m² Grund mit einem Wert von 25.22 Mio. € in Frankfurt am Main ausgewertet. In Frankfurt am Main wurden 26 erschlossene und 31 unerschlossene Grundstücke zu dieser Auswertung herangezogen. Der hier berechnete Bodenrichtwert für Frankfurt am Main ist ein Indikator für die aktuellen Grundstückspreise in Frankfurt am Main.



Entwicklung der Bodenrichtwerte in Frankfurt am Main

Jahr Erschlossen Unerschlossen
20201333.7 €158.34 €
20191215.25 €58.24 €


Ort:Frankfurt am Main
Kommune:Frankfurt am Main
Bundesland:Hessen
PLZ Bereich:60306, 60308, 60310, 60311, 60313, 60314, 60316, 60318, 60320, 60322, 60323, 60325, 60326, 60327, 60329, 60385, 60386, 60388, 60389, 60431, 60433, 60435, 60437, 60438, 60439, 60486, 60487, 60488, 60489, 60528, 60529, 60549, 60594, 60596, 60598, 60599, 65929, 65931, 65933, 65934, 65936,


Lage und Statistik

Aktueller Bodenrichtwert in Frankfurt am Main




Einordnung der Preise in Frankfurt am Main

Bodenwertangaben - dafür werden sie genutzt!Der objektive durchschnittlichen Bewertungsaspekt für Bauland richtet sich am Rechtskodex der separaten Bundesländer aus. Er ist eine Kaufpreissammlung und umfasst die Eurowährung pro m² für baureife, unbebaute Grundstücke. Ermittelt wird der Bodenrichtwert, mindestens zu jedem zweiten Kalenderjahr Ende, er gilt deutschlandweit als Basisbesteuerung von Grund und Boden. Sein Umfang ist an Faktoren wie:Lage (Infrastruktur/Nachbarschaft/Versorgungssituation), Größeneinheit, Bodengegebenheiten, Umfang wie Nutzungsvorhaben, Erschließung Zustand, Entwicklungskondition gebunden. Auch die Eigenschaften an Bepflanzung Style steuern den Bodenrichtwert. Daneben unterteilt er sich in Richtwertzonen, zeigt die gesammelte, ausgewerteten Kaufpreise sowie Steuergrundlage bei Metropolen wie Frankfurt am Main, Mannheim oder Stuttgart.

Bodenrichtwert 2018 Frankfurt am MainDie Main-Kinzig sowie Wetteraukreis Gutachterkommissionen haben den ersten Januar des Jahres als Stichtag festgelegt. Rund um die City erhöhen sich die Wohngebiet-Marktpreise. In Relation zu 2016 war ein, bis zu 42%-iger anstieg in Bad Vilbel zu verbuchen. Enorm gute Lage Baugrundstück Nachfragen und Käuferbereitschaft finanziell höhere Kosten zu tragen sind Wachstumsursache. Jedoch klaffen in Frankfurt potenzielle Angebote und Anfragen stark auseinander. Dies hat zur Folge, dass die Interessenten vorzugsweise in Gemeinden wie Maintal oder Hanau ausweichen.

Zunehmende Grundsteuertendenz entlang von HauptverkehrsachsenIn Individual- wie öffentliche Nahverkehr Regionen wurden die Käuferpolicen der vergangen zwei Jahre analysiert. Das Endergebnis wurde beim Errechnen der aktuellen Bodenwerte mit einbezogen. Dezente konjunkturelle Erhebungen bei Wohnungsbau östlichen Mai-Kinzing wie Wetterau sind festzustellen. Auf Vorjahresniveau sind die Randlagenörtlichkeiten Richtung Spessart und Vogelsberg. Bei Gewerbeflächen sind seit 2016 die Preise ungefähr stabil, auch hier nur minimale Ansteigen bei verkehrsgünstig gut erschlossen Wirtschaftsumgebungen. Die Gutachterinstitutionen haben ebenfalls Bodenrichtwerte für Garten und landwirtschaftliche Gegenden errechnet.

Bauland für über 15.000 € in der BankenmetropoleFür den Finanzstandort Frankfurt und bei Toplage im Innenstadtbezirk können überdurchschnittlich 20.000 Euro pro m² Bauland in Betracht kommen. Paradebeispiel für die extremen Preise sind jedoch die U-Bahnhöfe Hauptwache wie Konstabler Wache. Das Frankfurter Gutachtergremium gibt einen Grundwert von leicht über 1000 € an. Die Summe bezieht sich auf Geschosswohnungsbau, hingegen die Eigenbauregionen üblich bei etwa 500 Euro liegen. Innerhalb drei Jahren ab 2006 könnte bei Geschosswohnungsobjekten knapp 100 % Anstieg verbuchen. Er bleibt seit knapp drei Jahren kontinuierliches Niveau.



Bodenrichtwerte nach Ortsteilen in Frankfurt am Main

Ortsteile Erschlossen Unerschlossen Bekannte Fläche
Gesamt Wert
Altstadt1441.62 €163.89 €105880 m²
44.49 mio €
Bahnhofsviertel1441.62 €163.89 €52940 m²
22.25 mio €
Bergen Enkheim1441.62 €163.89 €105880 m²
44.49 mio €
Berkersheim1048.9 €163.89 €2863 m²
3 mio €
Bockenheim1367.32 €782.33 €14079 m²
17.6 mio €
Bonames1127.24 €322.49 €14334 m²
12.79 mio €
Bornheim1029.97 €13.68 €38477 m²
4.43 mio €
Dornbusch1039.65 €13.68 €3581 m²
3.72 mio €
Eckenheim1048.9 €13.68 €2863 m²
3 mio €
Eschersheim1127.24 €322.49 €14334 m²
12.79 mio €
Fechenheim1441.62 €163.89 €105880 m²
44.49 mio €
Flughafen1441.62 €163.89 €52940 m²
22.25 mio €
Frankfurter Berg1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Gallus1564.81 €2081.08 €3456 m²
5.6 mio €
Ginnheim1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Griesheim870.05 €111.05 €51566 m²
8.26 mio €
Gutleutviertel1441.62 €163.89 €105880 m²
44.49 mio €
Harheim1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Hausen1564.81 €2081.08 €6912 m²
11.2 mio €
Heddernheim1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Höchst756.05 €136.52 €25498 m²
5.94 mio €
Innenstadt1037.83 €103.73 €232902 m²
31.71 mio €
Kalbach1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Kalbach Riedberg1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Nied756.05 €136.52 €25498 m²
5.94 mio €
Nieder Erlenbach1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Nieder Eschbach1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Niederrad1441.62 €163.89 €52940 m²
22.25 mio €
Niederursel1127.24 €322.49 €14334 m²
12.79 mio €
Nordend Ost1037.83 €103.73 €155268 m²
21.14 mio €
Nordend West1048.9 €13.68 €37503 m²
3.48 mio €
Oberrad1441.62 €163.89 €52940 m²
22.25 mio €
Ostend1037.83 €103.73 €116451 m²
15.86 mio €
Praunheim1229.23 €465.49 €17790 m²
18.39 mio €
Preungesheim1048.9 €465.49 €2863 m²
3 mio €
Riederwald1441.62 €163.89 €52940 m²
22.25 mio €
Rödelheim1564.81 €2081.08 €3456 m²
5.6 mio €
Sachsenhausen3028.85 €480.98 €12170 m²
17.16 mio €
Schwanheim3028.85 €671.23 €7000 m²
9.93 mio €
Seckbach1037.83 €103.73 €116451 m²
15.86 mio €
Siedlung Goldstein1441.62 €163.89 €52940 m²
22.25 mio €
Sindlingen387.88 €215.89 €515080 m²
142.75 mio €
Sossenheim387.88 €215.89 €515080 m²
142.75 mio €
Unterliederbach387.88 €215.89 €515080 m²
142.75 mio €
Westend Nord1127.24 €322.49 €7167 m²
6.4 mio €
Westend Süd1564.81 €2081.08 €6912 m²
11.2 mio €
Zeilsheim387.88 €215.89 €515080 m²
142.75 mio €


Frankfurt am Main liegt in Hessen und setzt sich zusammen aus 47 Ortsteilen.

Mehr zu Frankfurt am Main



FAQ zum Bodenrichtwert in Frankfurt am Main

Was kostet ein Quadratmeter Bauland in Frankfurt am Main?

Der aktuelle Preis für einen m² Grund in Frankfurt am Main beträgt im Jahr 2020 durchschnittlich 1333.7 € / m². Natürlich können diese Werte je nach besonderer Lage und Eigenschaft des Grundstückes abweichen.

Wie wird der Bodenrichtwert in Frankfurt am Main berechnet?

Die aktuellen Werte werden anhand des Angebote und Nachfrage in Frankfurt am Main berechnet. Hierzu wurden im Jahr 2020 exakt 57 Grundstücke analysiert und daraus ein Mittelwert gebildet.

Wie häufig werden Grundstücke in Frankfurt am Main verkauft?

Laut Analyse werden in Frankfurt am Main etwa 4.75 Grundstücke je Monat zum Verkauf angeboten. Bei einer mittleren Verkaufsquote von 80% ergibt das im Schnitt 3.8 Eigentümerwechsel pro Monat. Hier gibt es saisonbedingte Abweichungen.

Wie verbindlich ist der Bodenrichtwert in Frankfurt am Main?

Der Wert spiegelt nur den Durchschnitt des Marktes in Frankfurt am Main wieder. Weder Käufer noch Verkäufer sind an diesen Wert gebunden oder können darauf bestehen. Der Immobilienmarkt ist frei und nicht reguliert. So kann jeder beliebige Preis aufgerufen oder angeboten werden.





Alle Orte: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Billigste | Teuerste


  Impressum  Privacy / Datenschutz