Bundesweite Mietspiegel, Immobilienpreise und BodenrichtwerteImmobilienpreise regional analysiert
Mietpreise | Immobilienpreise | Grundstückspreise


Tübingen 2021 Grundstückspreise

Quadratmeterpreis Grund

Erschlossen652.54 € / m²
Unerschlossen586.7 € / m²

Wie hoch ist der Grundstückspreis in Tübingen?

Nach eigenen Berechnungen ergibt sich Stand 30.07.2021 ein aktueller Bodenrichtwert von 652.54 € für Grundstücke in Tübingen.

Es wurden 25.592,00 m² Grund mit einem Wert von 15.73 Mio. € in Tübingen ausgewertet, um den Quadratmeterpreis zu bestimmen.

In Tübingen wurden 12 erschlossene und 16 unerschlossene Grundstücke zu dieser Bodenrichtwerte Auswertung herangezogen.

Der hier berechnete Bodenrichtwert für Tübingen ist ein Indikator für die aktuellen Grundstückspreise in Tübingen.

Im Schnitt hat hier ein Baugrundstück eine Größe von 914,00 m² und einen Kaufpreis von 596.421,56 €.



Entwicklung der Grundstückspreise in Tübingen

Jahr Erschlossen Unerschlossen
2021652.54 €586.7 €
2020829.54 €217.55 €
2019251.47 €201.176 €


Zahlen, Daten, Fakten zu Grundstückspreisen in Tübingen

Ort:Tübingen
Kommune:Tuebingen
Bundesland:Baden-Wuerttemberg
PLZ Bereich:72070, 72072, 72074, 72076,
Ausgewertete Fläche:25.592,00 m²
Durchschnittliche Größe:914,00 m²
Durchschnittlicher Wert:596.421,56 €


Beispielhafte Grundstückspreisberechnungen in Tübingen

GrößeBodenrichtwertWert
400 m²X 652.54 € / m²= 261.016,00 €
750 m²X 652.54 € / m²= 489.405,00 €
1000 m²X 652.54 € / m²= 652.540,00 €
1500 m²X 652.54 € / m²= 978.810,00 €
Ø 914,00 m²X 652.54 € / m²= 596.421,56 €


Lage und Statistik

Aktueller Bodenrichtwert in Tübingen




Einordnung der Preise in Tübingen

Der Wert für einen Quadratmeter unbebauten Bodens hat sich in den letzten Jahren deutschlandweit teilweise stark nach oben entwickelt, so auch in Tübingen.Der Richtwert wird anhand von Grundstücksverkäufen und dessen Durchschnittswerten abgeleitet und mindestens halbjährlich kalkuliert. Der Bodenrichtwert wird herangezogen um den Wert einer Immobilie korrekt zu bewerten.Steigerungen und auch Senkungen in den Richtwerten sind mehreren Gesichtspunkten zuzuschreiben. Hier zählen nicht nur die Faktoren der Fläche an sich, z.B.

Größe und Form des Grundstücks, Bebauungsart, Bepflanzungsart und die Eigenschaften des Bodens, sondern ebenfalls auch die Faktoren der Umgebung. Beispiele hierfür ist die angrenzende Infrastruktur inklusive Versorgungsumfeld und die Nachbarschaft.Die Stadt Tübingen ist umrandet vom Neckar, beherbergt eine anerkannte Universität und ist durch die Altstadt wunderschön bebaut. Dies sind alles Gesichtspunkte die Menschen dauerhaft anziehen und zum Wohnen in Tübingen einladen. Grundsätzlich wirken sich diese Faktoren und auch die Strukturen der Einwohner in einer Stadt auch wesentlich auf das Gesamtbild aus und somit auf die Infrastruktur. Studenten, Doktoren und Professoren bringen Kunst und Kultur nach Tübingen, was wiederum Auswirkungen auf den Bodenrichtwert im Bezug auf die Nachbarschaft hat.

Ebenfalls unterscheiden sich die jeweiligen Richtwerte eines Grundstücks maßgeblich an der Lage. Innen- und Altstadtgebiete werden höhe bemessen, als diese die außerhalb liegen. Auch Ortsteile und Kernstadt werden differenziert betrachtet.Insgesamt kann festgehalten werden, dass stetig wachsende Bevölkerungsanzahlen und die Beliebtheit einer Stadt zu einer Steigerung des Richtwerts führen kann. Aktivität und Dynamik einer Stadt sind hier die maßgeblichen Gesichtspunkte. Unter Berücksichtigung dieser Kriterien werden im regelmäßigen Abstand Gutachten zu den Richtwerten erstellt und veröffentlicht.

Durch eben diese Faktoren hat die Universitätsstadt Tübingen und die umliegenden Ortsteile in den letzten Jahren einen Anstieg im Bodenrichtwert zu verzeichnen. Eine Entwicklung vorauszusagen oder Prognosen für die Zukunft abzugeben, wird sicherlich eine Herausforderung und gleicht eher Mutmaßungen anstatt konkreten Zahlen. Sicherlich werden die Richtwerte in der Universitätsstadt im Zentrum Baden-Württembergs nicht drastisch sinken.


Bodenrichtwertkarte Tübingen

Die berechneten Bodenrichtwerte von Tübingen beziehen sich auf dieses Gebiet - auch Bodenrichtwertkarte von Tübingen genannt.

Bodenrichtwertkarte Tübingen

Grundstückspreise nach Ortsteilen in Tübingen

Ortsteile Erschlossen Unerschlossen Bekannte Fläche
Gesamt Wert
Bebenhausen297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Bühl297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Denzenberg297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Derendingen297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Gartenstadt297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Hagelloch297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Hirschau297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Innenstadt652.54 €586.7 €25592 m²
15.73 mio €
Kilchberg297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Kressbach297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Lustnau652.54 €586.7 €12796 m²
7.87 mio €
Nordstadt297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Österberg297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Pfrondorf297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Sand297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Südstadt297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Unterjesingen297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Waldhaeuser297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Waldhaeuser Ost297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Wanne297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Weilheim297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €
Weststadt297.77 €235.12 €154063 m²
41.69 mio €


Tübingen liegt in Baden-Wuerttemberg und setzt sich zusammen aus 22 Ortsteilen.

Mehr zu Tübingen







Tuebingen: Gewerbepreise | Wohnungsverkauf | Hausverkauf | Kaufpreisfaktor

Alle Orte: A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z  |  Billigste  |  Teuerste  |  Hausverkauf  |  Immobilienbewertung
  Impressum  Privacy / Datenschutz